REVIERWENDE Netzwerk Gesundheit – Tagesseminar 29.09.2022

Einladung zum Tagesseminar des

REVIERWENDE Netzwerks Gesundheit:

Neuerungen beim (Pflege-)Mindestlohn und der Tarifbindung – Aufgaben und Gestaltungsansätze der betrieblichen Arbeitnehmervertretungen von Einrichtungen des Gesundheitsbereichs in der Lausitz

29. September 2022

10:00 Uhr – 16:30 Uhr

AWO Lausitz Pflege- und Betreuungs- gGmbH

Thomas-Müntzer-Straße 26, 02977 Hoyerswerda

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf dem Weg zur Stärkung Guter Arbeit in Betrieben und Einrichtungen des Gesundheitsbereichs hat der Gesetzgeber wesentliche Veränderungen vorgenommen. So dürfen ab dem 01.09.2022 nur noch Versorgungsverträge mit Pflegeeinrichtungen abgeschlossen werden, die ihre Pflege- und Betreuungskräfte mindestens in Tarifhöhe bezahlen, d.h. auf Basis von Tarifverträgen. Das regelt das Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG). Gleichzeitig werden die Mindestarbeitsbedingungen mit den jüngsten Anhebungen des Pflegemindestlohnes zum 01.09.2022 und des allgemeinen Mindestlohnes zum 01.10.2022 neu zugeschnitten. Aus Sicht der Beschäftigten sind jedoch noch enorme Anstrengungen auf dem Weg zu Guter Arbeit im Gesundheitsbereich zu leisten.

Daher stellen sich die Fragen: Für wen gilt nun was? Welche Berufsgruppen haben Anspruch auf den Pflegemindestlohn, wer auf den allgemeinen Mindestlohn und wann greifen Tarifverträge? Was für Tarifverträge gibt es überhaupt in der Lausitz? Welche Vorteile und Leistungen beinhalten diese?

In dem Seminar des Lausitzer Netzwerks Gesundheit am 29. September 2022 in Hoyerswerda wollen wir über die (neuen) Regelungen informieren und Eure Fragen dazu beantworten. Zur konkreten Unterstützung Eurer Arbeit verständigen wir uns über die betrieblichen und außerbetrieblichen Herausforderungen, Perspektiven und Gestaltungsansätze für Euch als Arbeitnehmervertretungen – Betriebs- und Personalräte, Jugend- und Auszubildenden- sowie Schwerbehindertenvertretung. Das betrifft auch die Bestrebung, im Zuge des Strukturwandels die Lausitz als „Gesundheitsmodellregion“ zu etablieren.

Das Seminar des Netzwerks Gesundheit beschränkt sich nicht nur auf Pflegekräfte. Genauso herzlich eingeladen sind betriebliche Arbeitnehmervertretungen der Essens- und Kantinendienstleister, der Reinigungsfirmen, der Krankenkassen, der Berufsgenossenschaft, der Kassenärztlichen Vereinigungen sowie der staatlichen Aufsichtsbehörden.

Das Netzwerk Gesundheit ist ein Angebot des gewerkschaftlichen Projekts REVIERWENDE, damit betriebliche Arbeitnehmervertretungen in der Lausitz fit für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Region sind.

Das Seminar vermittelt Kenntnisse, die für die Arbeit des Betriebsrats, des Personalrats und auch für die Jugend- und Auszubildendenvertretung und Schwerbehindertenvertretung notwendig sind. Es findet daher Anwendung für

  • Betriebsräte nach §37 Abs. 6 BetrVG,
  • Personalräte nach § 46 Abs. 1 PersVG (Brandenburg), § 46 Abs. 3 Sächs.PersVG (Sachsen) bzw. 46 Abs. 3 BPersVG (Bund)
  • Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung nach § 65 Abs. 1 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG sowie für
  • Vertrauenspersonen der Schwerbehindertenvertretung nach § 179 Abs. 4 S.3 SGB IX.

Zur Teilnahme sind ein Beschluss des Gremiums inkl. der Freistellung der teilnehmenden Interessensvertretungsmitglieder notwendig. Für das Seminar fallen keine Tagungsgebühren an.

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an lausitz@revierwende.de mit dem beiliegenden Anmeldeformular bis zum 16. September 2022.

Für Rückfragen stehen wir telefonisch unter 01578/5322033 (Projektassistentin Marion Dubil) gern zur Verfügung.

Mit kollegialen Grüßen

Matthias Loehr, Teamleiter REVIERWENDE Lausitz

Sabine Baron, ver.di Sachsen-West-Ost-Süd                  Ralf Franke, ver.di Cottbus

Dana Dubil, DGB Ostsachsen                                            Marco Bedrich, DGB Südbrandenburg/Lausitz

Kontakt

Revierwende Büro Berlin

Alexanderstraße 1

10178 Berlin

info@revierwende.de